0

Ihr Warenkorb ist leer

Montage

Unter folgendem Link können Sie unsere ausführliche Montageanleitung als PDF herunterladen:

Montageanleitung

Zudem können Sie sich auf YouTube unser ausführliches Montagevideo ansehen, in dem alle Schritte zur Installation gezeigt werden:
https://youtu.be/bqlv6eAQqvA

Sie haben die Möglichkeit zwischen drei verschieden Montage-Varianten zu wählen:

1. Am einfachsten erfolgt die Montage durch das Kleben direkt an die Wand. Die Installation der Paneele kann i.d.R. durch eine einzelne Person erfolgen (abhängig vom ausgewählten Paneel). Beim Kleben werden die Paneele ganz einfach auf der Rückseite mit speziellem Montagekleber - den Sie ebenfalls bei uns im Shop erhalten - an die Wand befestigt. Bei sachgemäßer Installation ist eine weitere Absicherung z. B. durch eine Tackerpistole nicht nötig.

2. Die Montage kann zudem abhängig vom Paneel durch direktes Anschrauben  an die Wand mit Dübeln und Schrauben erfolgen. Hierzu benötigen Sie lediglich eine Akku- bzw. eine normale Bohrmaschine. Wir empfehlen Ihnen 8 x 50Schrauben mit passenden Dübeln. Wichtig: Bitte beachten Sie, dass Sie die Schrauben bei der Montage nicht vollständig in die Wand anschrauben sondern nur zu ca. 2/3 und somit ca. 1/3 der Schraube im Paneel befestigt bleibt, da ansonsten eine sichere Befestigung an der Wand nicht gewährleistet ist!

3.  Außerdem haben Sie die Möglichkeit eine Holzunterbaukonstruktion an die Wand zu befestigen, um die Wand vor etwaigen Beschädigungen beim Rückbau zu schützen. Hierzu benötigen Sie Holzunterkonstruktionslatten und -verlegeplatten, die Sie problemlos bei Ihrem Baumarkt in der Nähe erhalten. Zunächst befestigen Sie in ausreichenden Abständen vertikal die Holzlatten mit Schrauben und Dübeln an der Wand. Anschlißend schrauben Sie die Holzplatten mit Holzschrauben (Spax-Schrauben) auf die Holzlatten, so dass die ganze Wand mit den Platten komplett abgedeckt wird. Dann schrauben Sie die Paneele direkt auf die Holzunterbaukonstruktion. Diese Variante eignet sich besonders für Mieter, die beim Auszug die Mietsache also die Wohnung bzw. das Haus wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzten müssen.

Für das Zuschneiden empfehlen wir eine Stichsäge, Kreissäge oder einen Winkelschleifer (diese kann man sich i.d.R. beim nächsten Baumarkt ausleihen/mieten). Für das ausschneiden von Aussparungen wie z. B. Steckdosen oder Lichtschalter empfehlen wir eine Stichsäge. Messen Sie die Postion an der Wand genau aus und zeichnen auf der Rückseite der Paneele die Aussparung an. Sie können bei Bedarf auch Aufputzsteckdosen und -gehäusen für die Steckdosen und Lichtschalter nutzen.

Um die Paneele optisch noch besser miteinander zu verbinden empfehlen wir Ihnen die Paneele miteinander zu verfugen. Die Fugenmasse sowie die passende Farbe, um die Fugen den Paneelen farblich anzupassen, erhalten Sie ebenfalls bei uns im Shop.

Gibt es wichtige Hinweise zum Produkt und zur Beschaffenheit?
Da sich die Paneel-Schichten aufgrund der zwei Komponenten-Beschaffenheit zusammenziehen und die Paneele sich wölben können, empfiehlt es sich die Paneele – bei der Montageart B (kleben mit Montagekleber) - wenn nötig, zusätzlich an den gewölbten Stellen (i. d. R. in der Mitte) zusätzlich mit Schrauben zu befestigen, damit alle Paneele homogen an der Wand befestigt sind und nicht abstehen. Hierbei handelt es sich nicht um eine fehlerhafte Herstellung oder einen Mangel. Diese Eigenschaft ist physikalisch vollkommen natürlich und wie beschreiben auf die zwei verschiedenen Materialkomponenten (Oberschicht aus Steinmehl und Silikat sowie der Unterschicht aus PU) zurückzuführen.

Die Paneele immer flach lagern und nicht hochkant an die Wand stellen, da sich diese sonst aufgrund des Produktgewichts wölben können und dies die Montage erschwert (speziell bei der Montagevariante B mit kleben).